• 18. Juli 2019, 00:47:25

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?  (Gelesen 1272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« am: 24. Juli 2014, 16:00:36 »
Hallo zusammen!

Die Neue (G16) ist nun da, ein UW-Gehäuse soll mittelfristig folgen.
Fantasea ist schon zu teuer, 10bar u.a. sowieso, die Brotbox von Ikelite mag ich nicht, Canon original ebensowenig.

Digi&Dive ist über Unterwasserkamera.at bestellbar, einzelne auch über amazone...einen direkten Link zur Firma habe ich nicht finden können... O:-)

Im Fotoladen hatten sie keine Bezugsmöglichkeit, weiß jemand, ob die Gehäuse hier in Berlin irgendwo auch direkt zu erwerben/zu bestellen sind? So mit Anfassen/Ausprobieren?
Danke euch vorab!!!
 :)
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)

Offline Detlev Loll

  • User
  • ***
  • Beiträge: 407
  • Qualität Beiträge +4/-0
    • Meine Unterwasserfotos Süss-und Salzwasser
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #1 am: 27. Juli 2014, 16:10:31 »
Frag doch mal bei hydronalin, Eldenaer Str., nach, die haben zumindest 2 Gehäuse dazu:
https://www.hydronalin.eu/fotografieren/unterwassergehaeuse/?filterType=CharacterGroups&addFilter=76

Gruß
Detlev (back from the north)


Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #2 am: 28. Juli 2014, 07:56:45 »
Whow! Danke Detti ^-^ ^-^ ^-^ ^-^ ^-^ ^-^
Es scheint das identische Gehäuse wie D&D zu sein mit minimalen Farbabweichungen (rotes Knöpgen für Videofunktion), doppelt O-Ring wie D&D...Frontport identisch...und dat Janze noch 10 Tacken günstiger...
*freu* 8)
 
 
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)

Offline Detlev Loll

  • User
  • ***
  • Beiträge: 407
  • Qualität Beiträge +4/-0
    • Meine Unterwasserfotos Süss-und Salzwasser
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #3 am: 28. Juli 2014, 15:21:57 »
Tja, hier werden sie geholfen  ;)

Offline Andreas Kaune

  • User
  • ***
  • Beiträge: 322
  • Qualität Beiträge +4/-0
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #4 am: 29. Juli 2014, 11:45:27 »
Hallo Mario,

was hast du gegen den Brotkasten? Ich war mit meinem für meine alte A720 sehr zufrieden. Was mir sehr gut gefallen hatte war das der O-Ring gleichmäßig angedrückt wurde. Und nicht über ein Gelenk angequetscht. Und der Service für die Ikelite Gehäuse ist auch nicht zu beanstanden.

Andreas

Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #5 am: 30. Juli 2014, 08:07:47 »
Die Gehäusegrößenunterschiede bei Ikelite zwischen solchen für die A-Serie und die G-Serie sind schon ordentlich...vergleichbar mit den A-Seriengehäusen wäre ich im Falle der Powershot S110 oder 120 eventuell auch bei Ikelite gelandet, das für die G-Serie ist aber too much.
Ikelite mit 60m TT-Möglichkeit hat grundsätzlich einen Sicherheitsvorteil, aber mit knapp 500,-€, dem klobigen Gehäuse, werde ich mich mit D&D oder Hydronalin gut zufrieden geben können. 8)
 
Dein Argument, dass infolge des Scharnieres auf einer Seite der O-Ring einseitig gequetscht würde, ist aber Quark. Wie bei meinem alten Oly-Gehäuse sind die Scharniere so ausgelegt, dass der O-Ring genauso gleichmäßig angedrückt wird, wie bei den beidseitigen Bügelverschlüssen, die du wohl meinst .
 
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)

Offline Andreas Kaune

  • User
  • ***
  • Beiträge: 322
  • Qualität Beiträge +4/-0
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #6 am: 30. Juli 2014, 09:57:26 »
Hallo Mario,

ich habe gerade mal nachgesehen. Die Brotkastengehäuse (mit den zwei Schnappern) müßten für A und G die gleiche Größe haben. Das Gehäuse ist, zugegebener Weise, relativ groß. Dafür bringt es Gewicht mit, was eine ruhigere Führung mit sich bringt. Ich habe Videos zeitgleich von gleichen Motiv. Meine Kamera lag wie ein Brett, die andere zappelte nur rum.
Am Ikelite hat mir auch die Möglichkeit der Erweiterungen gefallen, aber das Hydronalin hat ja auch das Anschlußgewinde.
Nicht zuletzt war die 60m Option für mich das wichtigste.
Zu dem O-Ring. Ich habe nicht nur ein Gehäuse gesehen wo der Ring einseitig gequetscht wurde. Aber wenn es auch anders geht ist es ja schön. Da werde ich in Zukunft mal aufpassen.
Mein 10bar DSLR Gehäuse hat überhaupt keine Schnapper mehr. Das hält einfach durch den Umgebungsdruck. Am Anfang war ich da schon sehr skeptisch. Heute verstehe ich nicht warum es nicht alle so machen.  :)

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #7 am: 30. Juli 2014, 10:43:04 »
Ja, die 60mTT wären mir auch wichtigst...so mag ich das Fantaseagehäuse sehr, eben weil auch sehr kompakt. Gleichzeitlich muss ich aber auch mein Taschengeldbudget sehr im Auge behalten... :o O:-)
Und im Urlaub liebe ich deftige StrömungsTG´s, da ist je kleiner und kompakter und ohne großartige Licht-/Blitzarme alles etwas händelbarer...habe so manch teuren Blitz schon zerschellen sehen und Taucher, die -um das Equipment zu erhalten- selbst an Felsen/Riffteilen  eingeschlagen waren....und dann noch im Shorty..brrrrr waren unschöne Bilder und bei einem Vorfall war der Maleurlaub am 3. Tag beendet....
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)

Offline Detlev Loll

  • User
  • ***
  • Beiträge: 407
  • Qualität Beiträge +4/-0
    • Meine Unterwasserfotos Süss-und Salzwasser
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #8 am: 31. Juli 2014, 18:51:56 »
Warum nicht doch die G15 statt G16?

Guck mal hier den Kurztest: http://www.colorfoto.de/testbericht/canon-g16-test-powershot-review-1908100.html als Vergleich G 15/ G16.
Nehmen sich angeblich nicht so viel, abgesehen von WLAN und Geschwindigkeit beim Scharfstellen.
Vielleicht ist da auch noch ein preisgünstigeres Gehäuse abzuschießen?

Gruß
Detlev
« Letzte Änderung: 31. Juli 2014, 18:53:27 von Detlev Loll »

Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #9 am: 01. August 2014, 08:06:57 »
Hai Detti!
Mit der G16 bin ich schon fleißig am Üben O:-) , sprich sie ist schon mein :) :) :)
Ich hatte sogar zur G15 tendiert, da sie im Rauschverhalten sogar besser ist (nach obj. Werten) als die G16.
Die G16 arbeitet dafür mit 60 Bildern/Sek. beim Video...schaut seeehr jut aus...abgesehen davon, dass Foto Meyer/Schöneberg die G16 mir zum Sonderpreis überließ, was gerade satte 10 € mehr als für die G15 im Abverkauf bei Foto-Wichern/Steglitz ausmachte, die so nicht mehr nachgeliefert wird...da gab´s kein Überlegen mehr O:-)
Die Gehäusepreise sind leider schlicht identisch.
Nuja...Kanarentauchen im Okt. musste gerade gekänzelt werden...evtl. spare ich dann doch für Fantasea ::) ::) ::) ::)
 
« Letzte Änderung: 01. August 2014, 08:09:20 von Mario Guhle »
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)

Offline Detlev Loll

  • User
  • ***
  • Beiträge: 407
  • Qualität Beiträge +4/-0
    • Meine Unterwasserfotos Süss-und Salzwasser
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #10 am: 01. August 2014, 10:22:03 »
Schade mit deinem Urlaub, hoffe, es ist nichts ernstes.
Na bin gespannt, ob du damit dieses Jahr noch unter Wasser gehst.
Bei mir sind gerade 5 Wochen Urlaub rum und ich war nur einmal im Straussee  >:( - und jetzt geht es erst mal wieder ran ans Ackern  C:-)

Bis bald mal wieder
Gruß
Detlev

Offline Bernd Leschnick

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 570
  • Qualität Beiträge +1/-0
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #11 am: 04. November 2015, 22:13:18 »
Hallo Mario,

welches Gehäuse hast du dir denn nun zugelegt?

George Orwell war 1984!

Offline Mario Guhle

  • Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 1.489
  • Qualität Beiträge +9/-0
  • Tauchen soll gleichgültig machen?...mir doch egal
Re: UW-Gehäuse der Fa. DIGI&DIVE in Berlin?
« Antwort #12 am: 05. November 2015, 11:30:40 »
 O:-) Na das Fantasea... ::) ^-^ ^-^ ^-^ ^-^
Ein paar ÜbungsTG´s damit gab´s schon, Schiene mit Videoarm von FWT passend zur GS80 oben druff händelt sich mit MikeDive-Auftriebseinheiten uW prima bei schönem warmen Halogenlicht. Leider versursacht der 75 Grad Abstrahlwinkel ziemliche Spots.
FWT hat nun aber die GS45 mit Kalt- und WarmLED´s bestückt, zudem Batteriebetrieb, die 120 Grad abstrahlt....ist was für´s wenn auch magere Weihnachtsgeld 8)
Nächste Bewährungsprobe wird Ende März der Atlantik vor Puerto de Mogan mit Hoffnung auf Blauhai und anderes Zeugs O:-) ^-^
« Letzte Änderung: 05. November 2015, 11:37:58 von Mario Guhle »
...immer mit Rest auf´m Fini!
(Padi-Rescue; Deep; Nitrox; SRD; UW-/Schiffsarchäologie I (VDST);
>440 Loggs)